Unsere Sankt Laurentiuskirche

Lage

Die Sankt-Laurentiuskirche liegt weithin sichtbar nahe dem Kreuzungspunkt des Gehrestals und des Arzloher Tales mit dem Högenbachtal mitten im alten Dorfkern. Eingebettet ist die Kirche in das malerische Ensemble mit Pfarrhaus, Pfarrhof und Friedhof. Ihr stattlicher Bau mit dem mächtigen Turm (43,05 m) prägt das Ortsbild von Pommelsbrunn. Etwa 350 Gläubige finden in ihren Bänken Platz.

Historisches

Erstmals urkundlich erwähnt wird die Kirche in einer Urkunde von 1393, ab 1403 ist der Name St. Lorenz nachgewiesen. Bis zum Jahr 1526 war das Gotteshaus eine Filialkirche von Happurg, damals wohl eine Wehrkirche. In den Jahren 1651 und 1726-1731 kam es zu wesentlichen baulichen Veränderungen, die im Wesentlichen dem heutigen Erscheinungsbild entsprechen.

Der Innenraum

Der Innenraum der Kirche ist hell und mit vielen reizvollen Stuckornamenten und Bildern an der Decke und an den Emporen nach Entwürfen von Donato Polli ausgestaltet. Die Ausführung oblag dem Künstler Philipp Jakob Schmutzler. Die Gemälde stammen im Wesentlichen von Johann Christoph Reich, der sich im großen Deckengemälde „Ausgießung des Heiligen Geistes“ selbst verewigte. Besonders hervorzuheben sind die austauschbaren Altarbilder, die kirchenjahreszeitlich gewechselt werden und die Anbetung der Hirten und die Kreuzesabnahme darstellen.

Die Laurentiuskirche ist damit ein schönes Beispiel des evangelischen Barock bzw. Rokoko.

Kirche derzeit geschlossen

Liebe Kirchenbesucher,

wegen akuter Verletzungsgefahr durch herabfallende Deckenelemente muss unsere Laurentiuskirche derzeit leider geschlossen bleiben.
Daher werden unsere Gottesdienste bis auf weiteres im Gemeindehaus stattfinden (bitte auch die Termine bzw. die Aushänge beachten!).

Ihre Kirchengemeinde Pommelsbrunn