Laternenfest 2021

Wir sind sehr froh, dass unser diesjähriges Laternenfest trotz einiger Einschränkungen, in einem kleineren Rahmen stattfinden konnte.So wurden im Vorfeld in allen Gruppen fleißig die Laternen gebastelt.
Ausgestattet mit den Laternen und Warnwesten konnte es dann losgehen. Alle Kinder trafen sich hierfür in ihrer jeweiligen Gruppe. Die Eltern konnten aufgrund des Ansteckungsrisikos leider nicht teilnehmen. 
Die jüngeren Kinder haben eine kürzere Runde um die Einrichtung oder auch nur im Garten gedreht. Die Älteren sind zum Pommelsbrunner Sportplatz und wieder zurück gelaufen. Dabei leuchteten alle Laternen farbenfroh in der Dunkelheit und alle haben gemeinsam die bekannten Laternenlieder gesungen. Anschließend wurden die Kinder im Garten musikalisch vom Posaunenchor empfangen. Der Garten war mit vielen Lichtern geschmückt, wobei eine wunderschöne Atmosphäre entstand.
Danach gingen alle Kinder in ihre Gruppen. Dort gab es leckere Plätzchen, Lebkuchen und selbstgemachten Kinderpunsch. Dabei tauschte man sich über die Geschichte von Sankt Martin aus und darüber, dass es wichtig ist auch Menschen in schwierigen Lebenslagen zu helfen.
Alle Großen und Kleinen der Arche Lichtenstein konnten so den Abend in einer sehr angenehmen und entspannten Atmosphäre ausklingen lassen.

Feuerwehr und Notarzt stellen sich in der Arche Lichtenstein vor

Unser diesjähriges Jahresthema lautet "Die Vielfalt der Berufe. Wenn ich groß bin werde ich..".

Deswegen haben wir bei einigen Eltern angefragt, ob sie ihren Beruf bei uns vorstellen könnten. Zwei Elternteile haben sich bereit erklärt, den Beruf der Feuerwehr und den des Sanitärs vorzustellen.
Am ersten Tag ging es um den Notarzt und den Krankenwagen. Die Kinder durften hierbei den Herzschlag mit dem Stethoskop hören, den Pulsschlag messen oder sich auf die Trage legen. Je nach Alter der Kinder wurden Fragen gestellt oder auch einfach nur die Ausrüstung betrachtet.
Die Kinder konnten sich auch gegenseitig mit Verbänden verarzten oder die stabile Seitenlage ausprobieren. Am Ende konnten alle den Krankenwagen besichtigen und sich die Gerätschaften erklären lassen.
Als die Feuerwehr da war, wurde mit den Kindergarten -und Hortkindern besprochen, welche Aufgaben die Feuerwehr hat. Die Kinder erzählten wann die Feuerwehr gerufen wird und wie man sie erreichen kann. Außerdem wurde den Kindern das Atemgerät und die gesamte Schutzausrüstung gezeigt. Ganz spannend war natürlich auch die Wärmebildkamera, auf denen die Kinder und Erwachsenen sehr interessant aussahen. Die Krippen -und Kindergartenkinder sangen für die Feuerwehrleute außerdem das Lied von der Feuerwehrgymnastik und tanzten dazu. Auch hier durften am Ende alle das Feuerwehrauto besichtigen und einige Geräte kennenlernen. Das Highlight war für die Kinder dann das Benutzen eines Feuerwehrschlauches. Hierfür wurden auf einem Tisch Dosen aufgebaut, die dann mit dem Wasserstrahl umgeworden wurden.

Ein neues Zuhause für unsere Bäume

Zum Abschied beschenkte Herr Pfarrer Pilhofer die Arche mit zwei Bäumen. Der Walnussbaum fand Platz vor dem neuen Hort und der Birnbaum darf nun auf der Wiese von Herrn Lüdel wachsen und gedeihen.

 

Bei einer gemeinsamen Pflanzaktion mit Claudia Schönberger, Georg Pilhofer, Peter Renner und Werner Lüdel wurde der Birnbaum eingepflanzt.
Die Kinder der Arche Lichtenstein können nun bei Spaziergängen den Wachstumsfortschritt regelmäßig kontrollieren :)

 

 

Adventsbasar in der Arche

In der Arche Lichtenstein haben wir zusammen mit dem Elternbeirat unseren eigenen Adventsbasar auf die Beine gestellt. Hierfür haben die Kinder ganz viele verschiedene Dinge gebastelt: von Honigkerzen zu Christbaumschmuck und Holzengel oder Weihnachtskarten bis hin zu Leuchtflaschen und bemalten Tassen war alles dabei. Der Elternbeirat hat die Schätze dann vor der Einrichtung auf Spendenbasis verkauft.  

Wir haben eine eigene Weihnachts-CD produziert!

Mit großer Unterstützung von unserem Elternbeirat haben wir in der Arche Lichtenstein unsere eigene Weihnachts-CD produziert.

Für die Weihnachtsreise durch die Arche haben die pädagogischen Fachkräfte gemeinsam mit den Kindern Geschichten, Gedichte, Klanggeschichten und Lieder aufgenommen. Sehr stolz sind wir nun auf unsere CD, die jedes Kind erhalten hat!

Abschiedsfest mit Film und Birnen

"Einfach spitze, dass du da warst" - mit diesem Lied verabschiedeten die Großen und Kleinen vom Haus für Kinder Arche Lichtenstein in Pommelsbrunn ihren Pfarrer Georg Pilhofer in den Ruhestand.

Da natürlich alle Kinder "ihren" Pfarrer verabschieden wollten, dies zwecks Corona aber miteinander nicht möglich war, drehten alle Gruppen Filme, welche zu einem gemeinsamen Abschiedsfilm zusammengefügt wurden. Dieser beinhaltete Lieder, viele gute Wünsche und Gedanken für die Zukunft, Reime und Fingerspiele sowie viele fröhliche Abschiedsgrüße.

Außerdem bekam Pfarrer Pilhofer von den Kindern noch Rosen geschenkt, welche so bunt waren wie das quirlige Leben in der Arche. Auch einen Weinstock und einen Birnenbaum konnte er als bleibende Erinnerung mit nach Haus nehmen, da sowohl ihm, wie auch allen der Arche Lichtenstein, die Schöpfung und die damit verbundene Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegen.

Hierbei wurde die große Verbundenheit deutlich, die stets zwischen allen Mitarbeitern und Kindern der Arche und Pfarrer Pilhofer vorhanden war. Denn auch er hatte als Erinnerungsgeschenk einen Birnenbaum mitgebracht. So findet nun auf jeden Fall jedes Jahr im Herbst ein Treffen statt, bei welchem geschaut wird, wo die größeren Birnen wachsen. 

20.11.2020: Bundesweiter Vorlesetag

Die Kinder haben ihre Lieblingsbücher von zu Hause in die Arche mitgebracht.
Gemeinsam wurden die Bücher dann angeschaut. Im Hort haben sich die Kinder ihre Lieblingsgeschichten auch gegenseitig vorgelesen und eine Urkunde fürs Zuhören erhalten.

Haus für Kinder Arche Lichtenstein erhält Auszeichnung

"Clever in Sonne und Schatten – KiTa"

Alle Großen und Kleinen vom Haus für Kinder Arche Lichtenstein sind nun voll fit im richtigen Umgang mit UV-Strahlen und Sonnenschutz.


Die KiTa beteiligte sich am wissenschaftlich geprüften und qualitativ hochwertigen Projekt der Universität Dresden zum richtigen Sonnenschutzverhalten, um Hautkrebs vorzubeugen.


Gemeinsam mit dem Sonnenschutzclown Zitzewitz erlebten die Kinder mit allen Sinnen die Kraft der Sonne und deren Wirkung auf uns. Hierzu wurde gemeinsam überlegt, was alles vor Sonne schützt, es wurde probiert, wie man sich richtig eincremt und der Clown wurde auf seinen spannenden Sonnenabenteuern begleitet. Außerdem entstand ein Schattentheater, ein Sonnen-Rap und Kresse und Bohnen wurden angebaut. Viele Experimente rund um Licht und Schatten rundeten das Projekt ab.


Stolz nahmen alle an Bord der Arche Lichtenstein die Auszeichnung als „Clever in Sonne und Schatten – Kita“ entgegen.